Bilder aus der Saison

26.02.2005 - Punktspiel in Brandis

 

Aufstellung Brandis

Aufstellung Burkartshain

   
 Rene Faber (Bild Mitte)  Rene Faber (Bild Mitte) 
   

Tom Kallenbach

Michael Senk beim Kopfball

 

Rene Faber

Marcel Grebarsche (Nr. 11)

Michael Senk

Michael Senk

Sven Steffenhagen

 
Punktspiel in Hohburg   
   
 
Punktspiel zu Hause gegen Falkenhain  

Saison 2004/2005 - 1. Mannschaft

Ergebnisse & Tabelle

 

Muldentalliga, Herren, 2004/2005

 

1. Spieltag, 22.8.2004

SV 84 Roitzsch – TSV Blau Gelb Großzschepa 1:1

SV Eintracht Sermuth II – FSV Grün Weiß Großbothen 0:1

ATSV Frisch Auf Wurzen II – Falkenhainer SV 1898 1:5

TSV 1906 Burkartshain – SV Trebsen-Altenhain 2:3

SV Einheit Mutzschen – Hausdorfer SV II 1:3

Hohnstädter SV - FSV 1921 Brandis 1:1

SV Tresenwald Machern II – Fuchshainer SV 2:2

TSV Großsteinberg – Otterwischer SV 1:4

 

2. Spieltag, 29.8.2004

Fuchshainer SV – Hohnstädter SV 0:4

FSV 1921 Brandis – SV Einheit Mutzschen 1:0

TSV 1906 Burkartshain – Hausdorfer SV II 2:2

SV Trebsen-Altenhain – ATSV Frisch Auf Wurzen II 3:1

Falkenhainer SV 1898 – SV Eintracht Sermuth II 2:0

FSV Grün Weiß Großbothen – TSV Großsteinberg 3:0

Otterwischer SV – SV 84 Roitzsch 1:1

TSV Blau Gelb Großzschepa – SV Tresenwald Machern II 3:1

 

3. Spieltag, 4.9.2004

SV 84 Roitzsch – SV Tresenwald Machern II 2:1

SV Eintracht Sermuth II – SV Trebsen-Altenhain 5:0

ATSV Frisch Auf Wurzen II – Hausdorfer SV II 0:2

TSV 1906 Burkartshain – FSV 1921 Brandis (in Altenhain) 1:1

SV Einheit Mutzschen – Fuchshainer SV 1:4

Hohnstädter SV – TSV Blau Gelb Großzschepa 3:1

FSV Grün Weiß Großbothen – Otterwischer SV 1:1

TSV Großsteinberg – Falkenhainer SV 1898 1:1

 

4. Spieltag, 12.9.2004

Fuchshainer SV – TSV 1906 Burkartshain 2:4

FSV 1921 Brandis – ATSV Frisch Auf Wurzen II 3:0

Hausdorfer SV II – SV Eintracht Sermuth II 2:2

SV Trebsen-Altenhain – TSV Großsteinberg 1:1

Falkenhainer SV 1898 – Otterwischer SV 0:0

FSV Grün Weiß Großbothen – SV 84 Roitzsch 3:4

SV Tresenwald Machern II – Hohnstädter SV 1.8

TSV Blau Gelb Großzschepa – SV Einheit Mutzschen 4:0

 

5. Spieltag, 18.9.2004

Hohnstädter SV – SV 84 Roitzsch 1:0

SV Eintracht Sermuth II – FSV 1921 Brandis 1:4

ATSV Frisch Auf Wurzen II – Fuchshainer SV 4:3

TSV 1906 Burkartshain – TSV Blau Gelb Großzschepa 3:1

SV Einheit Mutzschen – SV Tresenwald Machern II 2:0

Falkenhainer SV 1898 – FSV Grün Weiß Großbothen 5:0

Otterwischer SV – SV Trebsen-Altenhain 4:1

TSV Großsteinberg – Hausdorfer SV II 1:2

 

6. Spieltag, 26.9.2004

Fuchshainer SV – SV Eintracht Sermuth II 1:3

FSV 1921 Brandis – TSV Großsteinberg 4:1

Hausdorfer SV II – Otterwischer SV 2:2

SV Trebsen-Altenhain – FSV Grün Weiß Großbothen 0:3

Falkenhainer SV 1898 – SV 84 Roitzsch 1:2

Hohnstädter SV – SV Einheit Mutzschen 6:1

SV Tresenwald Machern II – TSV 1906 Burkartshain 1:2

TSV Blau Gelb Großzschepa – ATSV Frisch Auf Wurzen II 4:2

 

7. Spieltag, 3.10.2004

SV 84 Roitzsch – SV Einheit Mutzschen 2:2

SV Eintracht Sermuth II – TSV Blau Gelb Großzschepa 0:0

ATSV Frisch Auf Wurzen II – SV Tresenwald Machern II 1:1

TSV 1906 Burkartshain – Hohnstädter SV 4:2

Falkenhainer SV 1898 – SV Trebsen-Altenhain (15.8.2004) 2:2

FSV Grün Weiß Großbothen – Hausdorfer SV II 1:0

Otterwischer SV – FSV 1921 Brandis 0:2

TSV Großsteinberg – Fuchshainer SV (15.8.2004) 0:1

 

8. Spieltag, 10.10.2004

Fuchshainer SV – Otterwischer SV 1:5

FSV 1921 Brandis – FSV Grün Weiß Großbothen 3:2

Hausdorfer SV II – Falkenhainer SV 1898 1:3

SV Trebsen-Altenhain – SV 84 Roitzsch 3:4

SV Einheit Mutzschen – TSV 1906 Burkartshain 1:2

Hohnstädter SV – ATSV Frisch Auf Wurzen II 1:0

SV Tresenwald Machern II – SV Eintracht Sermuth II 1:2

TSV Blau Gelb Großzschepa – TSV Großsteinberg 5:1

 

9. Spieltag, 17.10.2004

SV 84 Roitzsch – TSV 1906 Burkartshain 1:6

SV Eintracht Sermuth II – Hohnstädter SV 1:0

ATSV Frisch Auf Wurzen II – SV Einheit Mutzschen 3:1

SV Trebsen-Altenhain – Hausdorfer SV II 3:4

Falkenhainer SV 1898 – FSV 1921 Brandis 1:3

FSV Grün Weiß Großbothen – Fuchshainer SV 6:0

Otterwischer SV – TSV Blau Gelb Großzschepa 0:0

TSV Großsteinberg – SV Tresenwald Machern II 1:1

 

10. Spieltag, 31.10.2004

Fuchshainer SV – Falkenhainer SV 1898 1:6

FSV 1921 Brandis – SV Trebsen-Altenhain 5:1

Hausdorfer SV II – SV 84 Roitzsch (26.3.2005) 2:1

TSV 1906 Burkartshain – ATSV Frisch Auf Wurzen II 3:0

SV Einheit Mutzschen – SV Eintracht Sermuth II 3:2

Hohnstädter SV – TSV Großsteinberg 7:1

SV Tresenwald Machern II – Otterwischer SV 0:2

TSV Blau Gelb Großzschepa – FSV Grün Weiß Großbothen 3:3

 

 

 

 

 

11. Spieltag, 7.11.2004

SV 84 Roitzsch – ATSV Frisch Auf Wurzen II 1:1

SV Eintracht Sermuth II – TSV 1906 Burkartshain 1:4

Hausdorfer SV II – FSV 1921 Brandis 0:2

SV Trebsen-Altenhain – Fuchshainer SV 4:0

Falkenhainer SV 1898 – TSV Blau Gelb Großzschepa 1:0

FSV Grün Weiß Großbothen – SV Tresenwald Machern II 1:0

Otterwischer SV – Hohnstädter SV 3:2

TSV Großsteinberg – SV Einheit Mutzschen 2:0

 

12. Spieltag, 14.11.2004

Fuchshainer SV – Hausdorfer SV II 2:1

FSV 1921 Brandis – SV 84 Roitzsch 7:0

ATSV Frisch Auf Wurzen II – SV Eintracht Sermuth II 0:0

TSV 1906 Burkartshain – TSV Großsteinberg 2:0

SV Einheit Mutzschen – Otterwischer SV 3:3

Hohnstädter SV – FSV Grün Weiß Großbothen 3:2

SV Tresenwald Machern II – Falkenhainer SV 1898 0:2

TSV Blau Gelb Großzschepa – SV Trebsen-Altenhain 3:0

 

13. Spieltag, 21.11.2004

SV 84 Roitzsch – SV Eintracht Sermuth II (6.2.2005) 1:2

FSV 1921 Brandis – Fuchshainer SV (29.1.2005) 2:2

Hausdorfer SV II – TSV Blau Gelb Großzschepa (30.1.2005) 1:0

SV Trebsen-Altenhain – SV Tresenwald Machern II (30.1.2005) 1:0

Falkenhainer SV 1898 – Hohnstädter SV (28.3.2005) 1:3

FSV Grün Weiß Großbothen – SV Einheit Mutzschen (29.1.2005) 2:0

Otterwischer SV – TSV 1906 Burkartshain (29.1.2005) 0:1

TSV Großsteinberg – ATSV Frisch Auf Wurzen II (30.1.2005) 4:4

 

14. Spieltag, 28.11.2004

SV 84 Roitzsch – Fuchshainer SV 0:0

TSV Großsteinberg – SV Eintracht Sermuth II 2:0

ATSV Frisch Auf Wurzen II – Otterwischer SV 2:0

TSV 1906 Burkartshain – FSV Grün Weiß Großbothen 3:0

SV Einheit Mutzschen – Falkenhainer SV 1898 0:5

Hohnstädter SV – SV Trebsen-Altenhain (6..2.2005) 4:1

SV Tresenwald Machern II – Hausdorfer SV II 1:6

TSV Blau Gelb Großzschepa – FSV 1921 Brandis 1:2

 

15. Spieltag, 5.12.2004

Fuchshainer SV – TSV Blau Gelb Großzschepa 1:6

FSV 1921 Brandis – SV Tresenwald Machern II 4:2

Hausdorfer SV II – Hohnstädter SV 1:1

SV Trebsen-Altenhain – SV Einheit Mutzschen 2:2

Falkenhainer SV 1898 – TSV 1906 Burkartshain 2:1

FSV Grün Weiß Großbothen – ATSV Frisch Auf Wurzen II 2:0

Otterwischer SV – SV Eintracht Sermuth II 3:0

TSV Großsteinberg – SV 84 Roitzsch 0:2

 

 

 

 

16. Spieltag, 13.2.2005

TSV Blau Gelb Großzschepa – SV 84 Roitzsch (23.4.2005) 2:4

FSV Grün Weiß Großbothen – SV Eintracht Sermuth II (26.3.2005) 1:0

Falkenhainer SV 1898 – ATSV Frisch Auf Wurzen II (26.3.2005) 1:2

SV Trebsen-Altenhain – TSV 1906 Burkartshain (26.3.2005) 0:0

Hausdorfer SV II – SV Einheit Mutzschen (23.4.2005) 0:1

FSV 1921 Brandis – Hohnstädter SV (26.3.2005) 2:0

Fuchshainer SV – SV Tresenwald Machern II 1:0

Otterwischer SV – TSV Großsteinberg (26.03.2005) 1:2

 

17. Spieltag, 20.2.2005

Hohnstädter SV – Fuchshainer SV 7:0

SV Einheit Mutzschen – FSV 1921 Brandis 1:6

Hausdorfer SV II – TSV 1906 Burkartshain 0:4

ATSV Frisch Auf Wurzen II – SV Trebsen-Altenhain 3:1

SV Eintracht Sermuth II – Falkenhainer SV 1898 2:4

TSV Großsteinberg – FSV Grün Weiß Großbothen 2:5

SV 84 Roitzsch – Otterwischer SV 5:1

SV Tresenwald Machern II – TSV Blau Gelb Großzschepa 3:0

 

18. Spieltag, 27.2.2005

SV Tresenwald Machern II – SV 84 Roitzsch 2:4

SV Trebsen-Altenhain – SV Eintracht Sermuth II 0:4

Hausdorfer SV II – ATSV Frisch Auf Wurzen II 3:1

FSV 1921 Brandis – TSV 1906 Burkartshain 0:1

Fuchshainer SV – SV Einheit Mutzschen 3:1

TSV Blau Gelb Großzschepa – Hohnstädter SV 2:3

Otterwischer SV – FSV Grün Weiß Großbothen 1:0

Falkenhainer SV 1898 – TSV Großsteinberg 2:2

 

19. Spieltag, 6.3.2005

TSV 1906 Burkartshain – Fuchshainer SV 5:0

ATSV Frisch Auf Wurzen II – FSV 1921 Brandis 1:0

SV Eintracht Sermuth II – Hausdorfer SV II 0:0

TSV Großsteinberg – SV Trebsen-Altenhain 4:0

Otterwischer SV – Falkenhainer SV 1898 2:0

SV 84 Roitzsch – FSV Grün Weiß Großbothen 0:3

Hohnstädter SV – SV Tresenwald Machern II 2:2

SV Einheit Mutzschen – TSV Blau Gelb Großzschepa 1:1

 

20. Spieltag, 13.3.2005

SV 84 Roitzsch – Hohnstädter SV (4.5.2005) 2:4

FSV 1921 Brandis – SV Eintracht Sermuth II (4.5.2005) 1:2

Fuchshainer SV – ATSV Frisch Auf Wurzen II (24.4.2005) 0:0

TSV Blau Gelb Großzschepa – TSV 1906 Burkartshain (4.5.2005) 0:3

SV Tresenwald Machern II – SV Einheit Mutzschen (26.3.2005) 5:2

FSV Grün Weiß Großbothen – Falkenhainer SV 1898 (23.4.2005) 1:3

SV Trebsen-Altenhain – Otterwischer SV (24.4.2005) 1:3

Hausdorfer SV II – TSV Großsteinberg 2:2

 

 

 

 

21. Spieltag, 20.3.2005

SV Eintracht Sermuth II – Fuchshainer SV 3:0

TSV Großsteinberg – FSV 1921 Brandis 0:2

Otterwischer SV – Hausdorfer SV II 1:0

FSV Grün Weiß Großbothen – SV Trebsen-Altenhain 4:1

SV 84 Roitzsch – Falkenhainer SV 1898 1:3

SV Einheit Mutzschen – Hohnstädter SV 0:6

TSV 1906 Burkartshain – SV Tresenwald Machern II 3:1

ATSV Frisch Auf Wurzen II – TSV Blau Gelb Großzschepa 1:1

 

22. Spieltag, 3.4.2005

SV Einheit Mutzschen – SV 84 Roitzsch 0:3

TSV Blau Gelb Großzschepa – SV Eintracht Sermuth II 2:0

SV Tresenwald Machern II – ATSV Frisch Auf Wurzen II 2:0

Hohnstädter SV – TSV 1906 Burkartshain 1:1

SV Trebsen-Altenhain – Falkenhainer SV 1898 0:4

Hausdorfer SV II – FSV Grün Weiß Großbothen 1:4

FSV 1921 Brandis – Otterwischer SV 1:0

Fuchshainer SV – TSV Großsteinberg 0:2

 

23. Spieltag, 10.4.2005

Otterwischer SV – Fuchshainer SV 2:1

FSV Grün Weiß Großbothen – FSV 1921 Brandis 1:0

Falkenhainer SV 1898 – Hausdorfer SV II 1:2

SV 84 Roitzsch – SV Trebsen-Altenhain 5:0

TSV 1906 Burkartshain – SV Einheit Mutzschen 2:1

ATSV Frisch Auf Wurzen II – Hohnstädter SV 1:1

SV Eintracht Sermuth II – SV Tresenwald Machern II 4:0

TSV Großsteinberg – TSV Blau Gelb Großzschepa 0:1

 

24. Spieltag, 17.4.2005

TSV 1906 Burkartshain – SV 84 Roitzsch 1:1

Hohnstädter SV – SV Eintracht Sermuth II 2:3

SV Einheit Mutzschen – ATSV Frisch Auf Wurzen II 4:0

Hausdorfer SV II – SV Trebsen-Altenhain 2:2

FSV 1921 Brandis – Falkenhainer SV 1898 0:0

Fuchshainer SV – FSV Grün Weiß Großbothen 0:4

TSV Blau Gelb Großzschepa – Otterwischer SV 2:0

SV Tresenwald Machern II – TSV Großsteinberg 1:2

 

25. Spieltag, 1.5.2005

Falkenhainer SV 1898 – Fuchshainer SV 4:1

SV Trebsen-Altenhain – FSV 1921 Brandis 1:6

SV 84 Roitzsch – Hausdorfer SV II 2:3

ATSV Frisch Auf Wurzen II – TSV 1906 Burkartshain 0:4

SV Eintracht Sermuth II – SV Einheit Mutzschen 2:1

TSV Großsteinberg – Hohnstädter SV 1:3

Otterwischer SV – SV Tresenwald Machern II 4:0

FSV Grün Weiß Großbothen – TSV Blau Gelb Großzschepa 0:0

 

 

 

 

26. Spieltag, 8.5.2005

ATSV Frisch Auf Wurzen II – SV 84 Roitzsch 2:4

TSV 1906 Burkartshain – SV Eintracht Sermuth II 1:1

FSV 1921 Brandis – Hausdorfer SV II 3:1

Fuchshainer SV – SV Trebsen-Altenhain 1:1

TSV Blau Gelb Großzschepa – Falkenhainer SV 1898 0:5

SV Tresenwald Machern II – FSV Grün Weiß Großbothen 1:1

Hohnstädter SV – Otterwischer SV 2:1

SV Einheit Mutzschen – TSV Großsteinberg 2:0

 

27. Spieltag, 22.5.2005

Hausdorfer SV II – Fuchshainer SV (29.5.2005) 1:0

SV 84 Roitzsch – FSV 1921 Brandis 1:6

SV Eintracht Sermuth II – ATSV Frisch Auf Wurzen II 3:0

TSV Großsteinberg – TSV 1906 Burkartshain 1:2

Otterwischer SV – SV Einheit Mutzschen 3:0

FSV Grün Weiß Großbothen – Hohnstädter SV 1:1

Falkenhainer SV 1898 – SV Tresenwald Machern II (SG-Urteil) 2:0

SV Trebsen-Altenhain – TSV Blau Gelb Großzschepa 1:3

 

28. Spieltag, 5.6.2005

SV Eintracht Sermuth II – SV 84 Roitzsch 1:3

Fuchshainer SV – FSV 1921 Brandis 0:5

TSV Blau Gelb Großzschepa – Hausdorfer SV II 4:1

SV Tresenwald Machern II – SV Trebsen-Altenhain 2:4

Hohnstädter SV – Falkenhainer SV 1898 0:0

SV Einheit Mutzschen – FSV Grün Weiß Großbothen 0:3

TSV 1906 Burkartshain – Otterwischer SV 3:0

ATSV Frisch Auf Wurzen II – TSV Großsteinberg 0:0

 

29. Spieltag, 12.6.2005

Fuchshainer SV – SV 84 Roitzsch 2:3

SV Eintracht Sermuth II – TSV Großsteinberg 0:1

Otterwischer SV – ATSV Frisch Auf Wurzen II 2:1

FSV Grün Weiß Großbothen – TSV 1906 Burkartshain 0:0

Falkenhainer SV 1898 – SV Einheit Mutzschen 3:0

SV Trebsen-Altenhain – Hohnstädter SV 1:0

Hausdorfer SV II – SV Tresenwald Machern II 3:2

FSV 1921 Brandis – TSV Blau Gelb Großzschepa 4:0

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

30. Spieltag, 19.6.2005

TSV Blau Gelb Großzschepa – Fuchshainer SV 0:1

SV Tresenwald Machern II – FSV 1921 Brandis 1:5

Hohnstädter SV – Hausdorfer SV II 1:1

SV Einheit Mutzschen – SV Trebsen-Altenhain 0:4

TSV 1906 Burkartshain – Falkenhainer SV 1898 2:2

ATSV Frisch Auf Wurzen II – FSV Grün Weiß Großbothen 0:1

SV Eintracht Sermuth II – Otterwischer SV 2:3

SV 84 Roitzsch – TSV Großsteinberg 2:0

 

 

Abschlusstabelle, Muldentalliga, Herren, 2004/2005

 

1. FSV 1921 Brandis 30 22 4 4 85: 23 62 70

2. TSV 1906 Burkartshain 30 20 8 2 72: 25 47 68

3. Falkenhainer SV 1898 30 17 7 6 71: 30 41 58

4. FSV Grün Weiß Großbothen 30 17 6 7 59: 32 27 57

5. Hohnstädter SV 30 16 8 6 79: 36 43 56

6. Otterwischer SV 30 15 6 9 52: 37 15 51

7. SV 84 Roitzsch 30 14 6 10 62: 61 1 48

8. Hausdorfer SV II 30 12 8 10 49: 50 –1 44

9. SV Eintracht Sermuth II 30 12 5 13 46: 43 3 41

10. TSV Blau Gelb Großzschepa 30 11 7 12 50: 46 4 40

11. TSV Großsteinberg 30 7 7 16 35: 60 –25 28

12. SV Trebsen 30 7 6 17 42: 81 –39 27

13. ATSV Frisch Auf Wurzen II 30 6 8 16 31: 60 –29 26

14. Fuchshainer SV 30 6 5 19 30: 86 –56 23

15. SV Einheit Mutzschen 30 5 4 21 31: 82 –51 19

16. SV Tresenwald Machern II 30 3 5 22 34: 76 –42 14

 

 

Meister und Aufstieger in die Bezirksklasse: FSV 1921 Brandis

 

Absteiger: Hausdorfer SV II

• Das Team musste absteigen, weil die erste Mansnchaft in der Landesliga zurückgezogen wurde und dadurch die Zweite Zwangsabsteigen in die 1. Muldentalklasse musste.

 

Absteiger: Fuchshainer SV

• Der Fuchshainer SV musste aufgrund von Nichterfüllung des Nachwuchssolls Zwangsabsteigen.

 

Kreispokalsieger: SV Medizin Zschadraß (2:1 gegen FSV 1921 Brandis gewonnen)

 

Hallenmeister: FSV 1921 Brandis

 

Wertung nach Sportgerichtsentscheid

Falkenhainer SV 1898 – SV Tresenwald Machern II 2:0

Grund des Verfahrens

• Verstoß gegen die Spielordnung des Fußballverbandes Muldental – Pflichtverletzung. Nichteinhalten der Wechselbedingungen innerhalb des Vereins, bei unberechtigtem Einsatz von nichtspielberechtigtenSpielrn im Pflichtspiel Nummer 215.

 

 

 

Entscheidungen

• Das Pflichtspiel Nummer 215 in der Muldentalliga der herren wird für die zweite Herrenmannschaft des vereins SV Tresenwald machern mit 0 Punkte (Punktverlust) bei 0:2 Toren als verloren und für die erste Herrenmannschaft des vereins falkenahiner SV 1898 mit drei Punkten und 2:0 Toren als gewonnen gewertet, entsprechend § 33, Ziffer 7 der rechts- und verfajhrensordnung (RuVO) des Sächsischen Fußballverbandes.

• Dem verein SV Tresenwald Machern ist aufgrund des begangenen Verstoßes gegen den § 99, Ziffer 1 im teil 4 der Spielordnung des Fußballverabandes sowie gegen § 68, Ziffer 1 der Spielordnung des Sächsischen Fußballverbandes bei unberechtigtem Einsatz von nichtspielberechtigten Spielrn im v. g. Pflichtspiel Nummer 215 der zweiten Herrenmannschaft ein verweis, entsprechend § 30, Ziffer 1b der Rechts- und verfahrensordnung (RuVO) des Sächsischen Fußballverbandes zu erteilen.

• Nach den §§ 30, Ziffer 1c sowie 33 Ziffern 2 und 10 unter Beachtung des § 2, Ziffer 1b der rechts- und Verfahresordnung (RuVO) des Sächsischen Fußballverbandes hat der Verein SV Tresenwald machern bei begangenem Verstoß gegen die Spielordnung des Fußballverbandes Muldental eine geldstrafe in Höhe von 75 Euro zu netrichten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zeitungsberichte

Grimma. Die elfte Muldentalligasaison im Fußball begann mit zwei vorgezogenen Partien. Dabei kamen die Herren des Falkenhainer SV über ein 2:2-Remis gegenüber dem SV Trebsen-Altenhain nicht hinaus. Den Wiedereinstieg in ins Oberhaus des Muldentalkreises hatten sich die Großsteinberger anders vorgestellt. Sie allerdings zogen in einem Spiel, das keinen Verlierer verdient gehabt hätte, den Kürzeren.

 

 

Vorgezogene Spiele, 15.8.2004:

056: TSV Großsteinberg – Fuchshainer SV 0:1.

Beide Teams mauerten nicht, wollten den Dreierpack für sich verbuchen. Chancen dazu waren beiderseitig vorhanden. Und da diese nicht genutzt wurden, pegelte sich alles auf ein 0:0 ein. Doch eine Schlafeinlage der TSV-Defensivabteilung nutzte Kai Thalmann zum goldenen Tor des Tages und bescherte seinem Trainer Harald Wagner einen Einstand nach Maß. Nach einem langen Einwurf in Höhe Mittellinie verlängerte ein FSV-Spieler den Ball in die Mitte des Spielfeldes, wo der Fuchshainer ungehindert agieren konnte.

Torfolge: 0:1 Kay Thalmann.

Schiedsrichter: Werner (Colditzer SV).

 

 

053: Falkenhainer SV 1898 – SV Trebsen-Altenhain 2:2

Die Spielweise der Gäste kam den Falkenhainern eigentlich entgegen. Die meist lang nach vorn geschlagenen Bälle brachten nicht den gewünschten Erfolg, Falkenhain dominierte und ging auch folgerichtig mit 2:0 in Front. Doch nach Wiederanpfiff ließ der Platzbesitzer immer mehr nach und rief die Gegenspieler auf den Plan, die sich mit zwei Toren bedankten. „Wieder einmal machten wir zu wenig aus unseren Möglichkeiten“, schätzte Falkenhains Coach Steffen Teichmann die Punktverluste ein. Und recht hatte er, das 3:0 lag genauso wie dann das 3:1 in der Luft. „Die Chancen musst du nutzen, wenn du vorn mitspielen willst“, so Teichmann.

Torfolge: 1:0 Lars Metzner (29. Foulelfmeter), 2:0 René Seidel (47.), 2:1 René Faber (52.), 2:2 Robby Kern (72.).

Schiedsrichter: Weigelt (FSV Großbothen).

 

 

1. Spieltag, 21./22.8.2004

 

Sicher, die Mutzschener haderten mit ihren Schicksal, weil sie durch einen unberechtigt ausgesprochenen Elfmeter gegen den Hausdorfer SV II ins Hintertreffen gerieten. Dennoch verdient es Anerkennung, wie sie reagierten. „Es hat uns halt mal hart getroffen, doch ich denke das gleicht sich im Spieljahr wieder aus“, findet Trainer Harald Albrecht. Ein Lob vom Verlierer zählt doppelt. Der Großsteinberger Mannschaftsleiter Konrad Greif war sehr angetan von der Leistung des Bornaer Referees. Und auch aus Hohnstädt gab es anerkennende Worte für den Schiedsrichter. Apropos Unparteiische: Pfeifft einer im Kreis gut, dann dauert der Aufstieg in den Bezirk meist nicht lange. Beispiel Ronny Fiedler, der im Vorjahr 15 Muldentalligaspiele pfiff. Am Wochenende stand er im Bezirksligaspiel in Naunhof an der Linie.

 

Die Karten sind neu gemischt. Das ist schon nach dem ersten Spieltag in der Fußballmuldenliga der Saison 2004/05 erkennbar. Überraschungen blieben nicht aus. So zum Beispiel behielt der SV Trebsen-Altenhain in seinem „Auswärtsheimspiel“ gegen den TSV Burkartshain – der trägt seine Heimspiel der Hinrunde in Trebsen aus – die Oberhand. Und Anhand der knappen Ergebnisse dürfte eine spannende Meisterschaft in der Luft liegen. In den acht Begegnungen des ersten Spieltages und den zwei vorgezogenen gab es bislang vier Remis. Das sind reichlich 33 Prozent der Spiele, wo die Punkte geteilt wurden.

In die elfte Saison der Fußballmuldentalliga startet kein absoluter Neuling. Der TSV Großsteinberg kennt sich im Oberhaus des Muldentalkreises, wo er mehrere Jahre schon spielte, aus. Dass hier ein starker Wind weht, bekam er am Wochenende zu spüren. Gegen den Otterwischer SV war kein Kraut gewachsen.

Glück gehört im Fußball auch dazu. Dieses Wochenende hatten es die Großbothener, die in der Nachspielzeit gegen Sermuths Zweite noch zum 1:0-Siegtreffer kamen.

In zehn Jahren Muldentalmeisterschaft starteten in sieben Fällen die späteren Meister mit zum Teil klaren Siegen in die Saison. Nur die Brandiser, 2:2 gegen Beucha (94/95) und 1:1 gegen Fuchshain (02/03) sowie der SV Naunhof beim 1:1 gegen Mutzschen, fallen da aus der Reihe (03/04). Mit einer Niederlage startete bislang noch kein späterer Meister.

 

Torschützenliste: Andreas Fischer (3/Otterwischer SV), René Seidel und Lars Metzner (3/beide Falkenhainer SV).

 

 

 

 

001: SV 84 Roitzsch – TSV Blau Gelb Großzschepa 1:1

Der ansonsten als aufgebotene Feldspieler Marcel Steinacker hat den etatmäßigen Torwart würdig vertreten. In einem ausgeglichenen Spiel hielt er was es zu halten gab. Die Roitzscher, die ihre Heimspiele im Stadion der Jugend an der Schwimmhalle in Wurzen austragen müssen, hoffen, dass sie bald grünes Licht für den Sportplatzbau bekommen. Sie waren dennoch auf der für ihnen ungewohnten Anlage drei Punkten sehr nah. Denn der Großzschepaer Ehrentreffer fiel erst in der Nachspielzeit. Zuvor hatte Daniel Fichtner nach guter Vorarbeit von Roland Ulbrich die Führung herausgeschossen. Da zu diesem Zeitpunkt nur noch sieben Minuten zu spielen waren, schienen die Messen gesungen. Denkste.

Torfolge: 1:0 Daniel Fichtner (83.), 1:1 Maik Schäfer (90.).

Schiedsrichter: Möller (SV Lüptitz).

 

002: SV Eintracht Sermuth II – FSV Grün Weiß Großbothen 0:1

In einem über 90 Minuten ausgeglichenen Spiel hatte keine der beiden Mannschaften den Sieg verdient. Der kam in der 93. Minute etwas glücklich für die Gäste zustande. Im gesamten Verlauf ging es hektisch zu. Man merkte deutlich, dass beide optimal in die neue Saison starten wollten. Dadurch blieben Ballstafetten über mehrere Stationen Mangelware. Vorrangig waren die Akteure damit beschäftigt sofort die gegnerische Aktion zu unterbinden, was ganz gut gelang. Torfolge: 0:1 Mirko Keller (90.). SR: Kleiner (Dürrweitzschen).

 

003: ATSV Frisch Auf Wurzen II – Falkenhainer SV 1898 1:5

„Falkenhain war besser“, da braucht man nicht drumherum zu reden“, fuhr er fort. „Eine gefährliche Aktion von Dirk Lindau war zu wenig, die Gäste hätten höher gewinnen können“, so Alexander Schwarz. Er und Trainer Lutz Prenzel wissen was auf sie zukommt, wissen aber auch, dass sie auf ihren großartig haltenden Schlussmann Michael Mühlner zählen können. Torfolge: 0:1 Lars Metzner (5.), 0:2 René Seidel (36.), 1:2 Jens Ulrich (53.), 1:3 Dima Schafeev (61.), 1:4 Lars Metzner (71.), 1:5 René Seidel (80.). SR: Grimmer (SV Tresenwald).

 

004: TSV 1906 Burkartshain – SV Trebsen-Altenhain 2:3

Immerhin 200 Zuschauer sahen die Begegnung, die am Ende überraschend ausging. Denn nach wenigen Minuten sah es so aus, dass die Burkartshainer schnell alles klar machen. Mit zunehmender Dauer berannten sie zwar das Tor der Trebsen-Altenhainer unaufhaltsam, doch in Sachen Chancenverwertung erteilte ihnen die Böhme-Elf eine lehrbuchreife Lektion. Torfolge: 1:0 Tom Kallenbach (2.), 1:1 Matthias Albrecht (10.), 1:2 René Faber (44.), 2:2 Stefan Höhne (55.), 2:3 Mike Albrecht (75.). SR: Huber (Falkenhainer SV).

 

005: SV Einheit Mutzschen – Hausdorfer SV II 1:3

Der Platzbesitzer trauerte hochkarätigen Chancen der ersten Halbzeit nach. So zum Beispiel traf Michael Paitz nur den Pfosten (32.) und das Spiel blieb spannend und wurde durch die Verhängung eines umstrittenen Elfmeters vorentschieden. „Da bin ich mir sicher, dass es keiner war“, bedauerte Mutzschens Trainer Harald Albrecht, das auf diese Art sein Team ins Hintertreffen kam. Torfolge: 0:1 Thomas Müller (19.), 1:1 Markus Goth (37.), 1:2 Thomas Müller (63. Foulelfmeter), 1:3 Frank Mörtlbauer (70.). SR: Ehrlich (Eintracht Sermuth).

 

006: Hohnstädter SV – FSV 1921 Brandis

In der ersten Halbzeit bekamen die Brandiser kein Bein hoch. Doch aufgrund ihrer starken zweiten Hälfte geht die Punkteteilung in Ordnung. Darin waren sich die Experten einig. Was allerdings geworden wäre, wenn der Ball bei zwei Lattenschüssen in den ersten vier Minuten und wenig später bei einem Pfostenkracher im FSV-Tor gelandet wäre, sei dahingestellt. Brandis überstand die heikle erste Halbzeit mit 0:1 und trumpfte im zweiten Abschnitt auf. Torfolge: 1:0 Silko Stein (23.), 1:1 Thomas Klas (57.). SR: Müller (Colditzer SV).

 

007: SV Tresenwald Machern II – Fuchshainer SV

Unruhig starteten die Tresenwalder in die neue Saison. So ermöglichten eklatante Abwehrschnitzer die Halbzeitführung der Gäste. Aber Moral und Kampfgeist stimmten bei den Hausherren. Der verdiente Lohn war der Ausgleich. Danach hatte jedes Team noch seine Möglichkeiten zum Siegtreffer. Der gelang nicht und somit endete die Partie mit einem gerechten Unentschieden. Torfolge: 0:1 Martin Gräwel (18.), 0:2 Steve Pöhland (38.), 1:2 Christian Blaue (46.), 2:2 David Lochasz (58.). SR: Roland Kießig (SV 1919 Grimma).

 

008: TSV Großsteinberg – Otterwischer SV

Langes Fackeln gab es bei den Gästen nicht. Folgerichtig gingen sie auch in Führung. Doch ein unhaltbares Tor nach Freistoßablage – „den hätte nicht mal Kahn gehalten“, so Greif – sorgte für den Ausgleich. Als dann in der 41. Minute wegen Meckerns ein OSV-Spieler vom Platz musste, schien der Weg zum Punktgewinn für den TSV geebnet. Denkste: Gegen nun zehn Otterwischer lief nicht viel zusammen. Torfolge: 0:1 Andreas Fischer (9.), 1:1 Tino Fregin (30.), 1:2, 1:3 Andreas Fischer (56., 58.), 1:4 Mark Oehlert (87.). SR: Joop (Borna).

 

Tabellenstand

 

1. Falkenhain 2 7:3 4

2. Trebsen-A. 2 5:4 4

3. Fuchshain 2 2:3 4

4. Otterwisch 1 4:1 3

5. Hausdorf II 1 3:1 3

6. Großbothen 1 1:0 3

7. Tresenwald II 1 2:2 1

8. SV Roitzsch 1 1:1 1

8. Großzschepa 1 1:1 1

8. Hohnstädt 1 1:1 1

8. Brandis 1 1:1 1

12. Burkartshain 1 2:3 0

13. Sermuth II 1 0:1 0